Die Marke Brigitte betont ihre weibliche Seite

Es gibt viele Arten, den Weltfrauentag zu zelebrieren.

Die Zeitschrift Brigitte hat den Tag beispielsweise zum Anlass genommen, um durch den Launch einer neuen Themensparte das eigene Marken-Image etwas aufzupolieren. Pünktlich zum 8. März dieses Jahres wurde der Internetauftritt der Marke, Brigitte.de, nämlich um die Rubrik „Frauen“ erweitert.

Der Verlag Gruner + Jahr sieht im erweiterten Produkt- bzw. Themenangebot eine wichtige Neuereung. Das Thema ‚Frauen‘ ist nun nicht nur in der Hauptnavigationsleiste der Webseite präsenter, sondern steht auch für eine stärkere Akzentsetzung in der Markenführung. Die neue Rubrik verleiht Frauen „eine starke Stimme und unterstützt sie dabei, eine noch bedeutendere Rolle in der Gesellschaft einzunehmen“, heißt es von Seiten des Verlagshauses.

Die Frau stand seit jeher im Fokus der Zeitschrift Brigitte

Die Frau stand seit jeher im Fokus der Zeitschrift Brigitte (Quelle: Gruner + Jahr)

Die zusätzliche Sparte befasst sich mit all den Themen, die Frau bewegt: „aktuelle Debatten, Analysen oder Porträts von Frauen, die unsere Gesellschaft maßgeblich prägen und Vorbildcharakter haben, sowie relevante Informationen und Meinungen“. Neben Artikeln, die in typischer Klatsch&Tratsch-Manier fragen „Wollen Sie mal Barbie ungeschminkt sehen?“ befassen, bietet die Sparte auch viele Beiträge aus dem Bereich Politik, zum Beispiel einen Nachruf auf die Eiserne Lady Margaret Thatcher. An anderer Stelle ist dagegen die Meinung der Leserinnen gefragt: „Wie nah geht Ihnen die Zypern-Krise?“.

Bei der relativ großen Bandbreite an gesellschaftspolitische Themen, die Brigitte ihren Leserinnen bieten will, haben aber alle Artikel eine Sache gemeinsam: nämlich eine weibliche Sicht auf die Dinge.

Mit dem Launch der neuen Rubrik, passt sich die Marke Brigitte auch einem veränderten Frauenbild in der Gesellschaft an: „Es ist unübersehbar. Die Stunde der Frau hat geschlagen. Nie gab es so viele, gut ausgebildete, kluge, selbstbewusste, mutige Frauen wie heute. Diese Frauen werden die Welt bewegen – und verändern.“, so Chefredakteurin Brigitte Huber.

Aber auch aus marketingtechnischer Sicht ist die Neuerung auf Brigitte.de zu begrüßen. Denn mit dem neuen erweiterten Produktangebot konzentriert sich Frauenzeitschrift wieder auf ihren stärksten Markenwert: die weibliche Seite der Marke!

(gelesen bei guj.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.