Interview mit Frank Straka: Markenwert in der Touristik

Unser Interview zum Thema „Markenwert in der Touristik“

Markenname: Mediplus

Markenclaim: Ihr Reisepartner für gesunde Erholung

Gründungsjahr: 2001

Anzahl Mitarbeiter in Deutschland:80

Kernzielgruppe: Best Ager (55-75 Jahre)

Webseite: www.mediplusreisen.de

Interviewpartner: Frank Straka war von 2008 bis Ende 2012 Bereichsleiter Vertrieb, Marketing und PR. Wir danken für das Interview.

Für was steht Ihre Marke:

Reisen für eine wohlsituierte Zielgruppe von Menschen zwischen 55-74 (Best Ager) die sich im Urlaub um eine Verbesserung Ihres Gesundheitszustandes bemühen oder einen altersgerechten Urlaub verbringen möchten

Hat sich das Bild/Image Ihrer Marke seit Gründung verändert? Wenn ja, wohin und wodurch?

Das Image von Mediplus hat sich von einem reinen Gesundheitsreiseveranstalter hin zum Spezialisten für Best-Ager Urlaub entwickelt. Schuld daran ist eine konsequente Bildsprache zu diesem Thema..

Was denken Sie persönlich, wie wichtig das Thema Markenimage für den Absatz von Urlaubsreisen ist?

Das Markenimage ist extrem wichtig für den Absatz von Reisen im Reisebüro bzw. für den Verkauf hochwertiger Produkte. Der gesamte preis-aggressive Anzeigenvertrieb bzw. Discountvertrieb ist vollkommen unabhängig von einer Marke.

In der Touristik-Branche ist es oft schwer sich durch einen erkennbaren Produktvorteil von der Konkurrenz abzusetzen. Insbesondere bei vergleichbaren Produkten. Denken Sie, dass in der finalen Entscheidung das Image einer Marke Einfluss hat?

Marke signalisiert dem Kunden eine Sicherheit, gerade bei einem nichtmateriellen Gut, wie der Dienstleistung Reise, wo er nur ein Leistungsversprechen kauft und ihn darin bestätigt dass seine Entscheidung richtig war. Andererseits führt die Marke bei den Kunden eine kaufentscheidung bei, die sich von anderen Kunden abheben möchten. „Ich reise mit xyz, nicht mit irgendeinem „noname Veranstalter“, auch wenn der das gleiche Hotel anbietet.

Welchen Einfluss haben „X-Veranstalter“ auf das Markenempfinden und Markenwert in den Köpfen der Kunden und Expedienten genommen?

In den Köpfen der Kunden finden n.M.E. X-Veranstalter in den seltensten Fällen als Marken statt – als Ausnahme mag JT angesehen werden – alle anderen haben eher dazugeführt, dass die Markenwerte der klassischen Veranstalter gestärkt wurden.

Wer übernimmt die aktive Markenarbeit im Unternehmen?

Bei Mediplus übernehmen Geschäftsführung und Marketingleitung gemeinsam aktiv die Markenarbeit.

Herzlichen Dank Herr Straka für das Interview!

Die wildefreunde Werbeagentur aus München ist seit über 20 Jahren sehr stark mit der Touristik verbunden. Viele Katalogkonzepte, Markenrelaunches,  Reisebürokampagnen/Dekos wurden von unserem Team erfolgreich für Großveranstalter, wie auch Spezialisten umgesetzt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.